Vertrauen als Geschäftsmodell

Irritationen für Organisationsentwickler, Innovatoren und das Management

"Wo es Vertrauen gibt, gibt es mehr Möglichkeiten des Erlebens und Handelns, steigt die Komplexität des sozialen Systems, also die Anzahl der Möglichkeiten, die es mit seiner Struktur vereinbaren kann, weil im Vertrauen eine wirksamere Form der Reduktion von Komplexität zur Verfügung steht."

Niklas Luhmann (1927-1998), deutscher Soziologe und Gesellschaftstheoretiker

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über das im Carl-Auer Verlag erschienene Buch "Vertrauen als Geschäftsmodell: Irritationen für Organisationsentwickler, Innovatoren und das Management". Erfahren Sie mehr über vertrauensbasierte Problemlösungen und deren betriebswirtschaftliches Potenzial. Begleiten Sie Organisationen auf dem Weg eines vertrauensbasierten Musterbruchs und reflektieren Sie im Zuge dessen Ihr eigenes Managementverständnis. Setzen Sie sich intensiv mit einer postheroischen Managementperspektive auseinander und begreifen Sie die Eigenlogik organisationaler Veränderungen.

Gehen Sie auf eine inspirierende, systemtheoretisch getriebene Entdeckungsreise und lassen Sie sich durch die unzähligen Beispiele für Ihren eigenen Alltag nachhaltig irritieren. Ein Buch für Führungskräfte- und Personalentwickler, Organisationsberater sowie das vertrauensinteressierte Management !

"Wie der Autor das Konzept des vertrauensbasierten Musterbruchs erläutert ... ist fazinierend und kurzweilig zugleich: ein echter Lese-Geheimtipp für Systemiker."

Dr. Matthias Ochs, Rezension bei systemisch-forschen.de